Neuigkeiten

Jetzt Offenen Brief unterzeichnen!

Fünf Punkte gegen Südwestumgehung

15.12.2022

(Quelle: Kraichgau.News)

Bretten (swiz) Die geplante Südwestumgehung von Bretten war in den vergangenen Monaten immer wieder ein Zankapfel zwischen Parteien, der Stadt sowie Bürgerinitiativen und Naturschutzverbänden. Die 3,4 Kilometer lange Südwesttangente würde im Westen auf Höhe der Bahnunterführung an der B293 abzweigen, weiter nach Südosten verlaufen und im Osten auf die B294 stoßen. Sie ist im Bundesverkehrswegeplan 2030 mit vordringlichem Bedarf gelistet und wird vom Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe im Auftrag des Bundes geplant.

Offener Brief an Verkehrsminister Volker Wissing

Im Mai dieses Jahres hatte sich in der Melanchthonstadt mit dem Aktionsbündnis Klima – Natur – Verkehr die bisher breiteste „Anti-Umgehungs-Phalanx“ gegründet. Partner des Aktionsbündnisses sind unter anderem der BUND Bretten, NABU Bretten, die Bürgerinitiative Verkehrsentlastung Bretten (BIVEB), die Grüne Jugend Kraichgau, der OGV Rinklingen sowie die Omas for Future und verschiedene Landwirte und Bürger. Das Ziel des Bündnisses ist dabei klar formuliert: „Die Planungen für eine Südwestumgehung sind einzustellen“. Stattdessen solle der Umstieg auf eine klima- und umweltfreundliche sowie soziale Mobilität entschlossen vorangebracht werden. Diese Formulierung steht so auch in einem offenen Brief, den das Bündnis an Bundesverkehrsminister Volker Wissing sowie zur Kenntnis an die baden-württembergische Landesregierung, das RP und die Stadt Bretten gesandt hat. Unterschrieben haben diesen Brief nicht nur die am Bündnis beteiligten Verbände und Vereine, sondern auch 1.164 Bürger, die damit vom Bund einen Planungsstopp für die neue Trasse fordern. Einstimmig hat sich zudem auch der Rinklinger Ortschaftsrat dem offenen Brief und den darin genannten Argumenten angeschlossen.

weiterlesen auf kraichgau.news…

Überblick

Rodung einer Streuobstwiese in Gölshausen

Die Rodung der Streuobstwiese in Gölshausen ruft auch überregional Reaktionen hervor. SWRStreit um Streuobstwiese in Bretten-Gölshausen BadenTVRodung der Streuobstwiese in Bretten: verkraftbarer Verlust oder Ausnutzung einer Gesetzeslücke? Badische Neuste...

mehr lesen

NABU Bretten trauert um Streuobstwiese in Gölshausen

(Quelle: Kraichgau.News) Am frühen Montagmorgen des 28. November heulten mehrere Motorsägen auf einer Streuobstwiese nahe dem Industriegebiet bei Gölshausen. Ein paar Stunden später erreichte den NABU-Landesverband in Stuttgart ein Brief vom Landratsamt Karlsruhe mit...

mehr lesen

Bis hierher und nicht weiter

(Quelle: hügelhelden.de) Stellen Sie sich bitte vor, vor ihnen stünde eine randvolle Flasche Mineralwasser. Wenn ich sie nun bitten würde, in diese voll gefüllte Flasche Mineralwasser einen weiteren Liter Wasser hinein zu schütten, würden sie mir vermutlich den Vogel...

mehr lesen

Streuobstwiese trotz gesetzlichem Schutz gerodet

(Quelle: BUND Bretten) In Bretten wurden jetzt Obstbäume einer Streuobstwiese gefällt. Trotz gesetzlichem Schutz musste dieser Lebensraum einem geplanten Gewerbegebiet weichen. Dies widerspricht den  Zielen der Landesregierung zum Arten- und Klimaschutz sowie zur...

mehr lesen

Kommt die Brettener Umgehung?

(Quelle: hügelhelden.de) Die Verkehrsbelastung in Bretten ist hoch, da gibt es keine zwei Meinungen. Besonders zu den Stoßzeiten wälzen sich Autos und Lastwagen regelmäßig in einer zähen Blechlawine durch die alte Stadt. Besonders die B294 in Ortslage ist hier stark...

mehr lesen

Einstimmige Entscheidung des Rinklinger Ortschaftsrates

Brief gegen die Südwestumfahrung (Quelle: kraichgau.news) Das Brettener ‚Aktionsbündnis Klima-Natur-Verkehr‘ hat einen offenen Brief entworfen - sein Empfänger: der Bundesverkehrsminister Dr. Wissing in Berlin. Das Anliegen: die Planungen zur Südwestumfahrung Bretten...

mehr lesen
Loading...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner