Aktionsbündnis

Klima – Natur – Verkehr

 

Gemeinsam für Brettens nachhaltige Zukunft

Wer ist alles Dabei?

Jetzt Offenen Brief unterzeichnen!

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Wir versenden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Klima- und Naturschutz geht uns alle an!
Schließen sie sich uns oder einem Bündnispartner an. Unterstützen Sie uns in unserem Bestreben die Natur rund um Bretten zu erhalten.

Wofür setzt sich das Aktionsbündnis ein?

Gemeinsam engagieren wir uns für den Erhalt und respektvollen Umgang mit den uns überlassenen Ressourcen. Wir möchten den nachfolgenden Generationen eine liebens- und vor allem auch lebenswerte Heimat hinterlassen.

Die momentanen Planungen der Stadt Bretten, des Regierungspräsidiums Karlsruhe und des Bundes haben Privatpersonen und Organisationen dazu bewogen ein Aktionsbündnis zu schließen, um den Erhalt der Natur in und rund um Bretten einzufordern.

Die geplanten Flächenversiegelungen widersprechen aus unserer Sicht den ambitionierten Klimazielen von Stadt, Land und Bund, schädigen wertvolle Naturgebiete, zerstören Naherholungsgebiete aller Brettener Bürger und gefährden die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder.
Da die geplante Südwestumgehung zudem keine wesentliche Entlastung der Innenstadt bringt, sind wir gegen den Bau dieser Straße und weitere Flächenversiegelungen in Form von Gewerbegebieten. 

Auf dieser Seite möchten wir informieren und auf relevante Informationen verweisen. Jeder Unterstützer (Privatperson oder Organisation) hat ihre eigene Sichtweise und Interessen, egal ob Klima, Natur, Verkehr, Mensch. Alle Interessen gründen aber in dem Wunsch, die Natur zu schützen und alles zu tun, um den bevorstehenden Klimawandel zu verhindern bzw. abzumildern.

Es ist uns ein Anliegen, die Experten und deren Fachwissen zu bündeln und die wechselseitigen Auswirkungen der geplanten Eingriffe in die Natur zu erläutern, Bürger zu sensibilisieren und die Stadt Bretten an Ihre ehrgeizigen Klimaziele zu erinnern und die dafür notwendigen Maßnahmen und Handlungen einzufordern.

Unsere Themenschwerpunkte

Eingriffe in die Natur, wie derzeit geplant, haben teils drastische Auswirkungen, welche wir alle auf unterschiedlichsten Ebenen und Formen zu spüren bekommen werden. Selbstverständlich kann nur aus Bretten heraus die Welt nicht gerettet werden. Wir können aber unseren Teil dazu beitragen und nebenbei auch für Bretten eine Sicherung der Lebensqualität erreichen.
Wir beschäftigen uns daher primär mit den folgenden Themen.

Klima

Welche Auswirkungen haben die geplanten Flächenversiegelungen für unser globales und lokales Klima?

Naturschutz

Ein gesundes Ökosystem nutzt uns allen, die Artenvielfalt und Lebensräume von Mensch und Natur müssen geschützt werden.

Nutzflächen

Ackerflächen sind wertvoll, versorgen uns alle mit Lebensmitteln. Eine Reduktion der Flächen verknappt und verteuert Lebensmittel und schädigt die Böden.

Naherholung

Wir leben gerne in Bretten. Um uns vom Arbeitsalltag zu erholen, spielt neben kulturellen Angeboten die Natur eine wichtige Rolle.

Verkehr

Wie können wir den Verkehr sinnvoll reduzieren, so dass Belastung in Bretten sinkt, ohne dass dies zu Lasten von Natur, Mensch und Klima geht?

Flurbereinigung

Zur Umsetzung der geplanten Projekte ist eine Flurbereinigung notwendig. Was bedeutet dies für die Eigentümer?

Neuigkeiten

Bis hierher und nicht weiter

(Quelle: hügelhelden.de) Stellen Sie sich bitte vor, vor ihnen stünde eine randvolle Flasche Mineralwasser. Wenn ich sie nun bitten würde, in diese voll gefüllte Flasche Mineralwasser einen weiteren Liter Wasser hinein zu schütten, würden sie mir vermutlich den Vogel...

mehr lesen

Streuobstwiese trotz gesetzlichem Schutz gerodet

(Quelle: BUND Bretten) In Bretten wurden jetzt Obstbäume einer Streuobstwiese gefällt. Trotz gesetzlichem Schutz musste dieser Lebensraum einem geplanten Gewerbegebiet weichen. Dies widerspricht den  Zielen der Landesregierung zum Arten- und Klimaschutz sowie zur...

mehr lesen

Übersichtskarte Südwestumgehung

 

Karte Südwestumgehung

Hinweis: Ein Klick auf die Karte öffnet diese zoombar im Vollbild.

Offene Tunnelbauweise

Südwestumgehung

Egal ob mit oder ohne Tunnel. Die Südwestumgehung zerstört durch ihre Realisierung wertvolle Naturflächen.
Die vollständige Erholung und Renaturierung im Falle eines Tunnels in offener Bauweise würde schätzungsweise 15-20 Jahre andauern.

Geländeeinschnitte im Wasserschutzgebiet gefährden zudem die Grundwasserneubildung.

 

Termine

21

Oktober

Abendmarkt Rinklingen

Wir sind mit einem kleinen Informationspavillon auf dem Rinklinger Abendmarkt vertreten. Es besteht die Möglichkeit unseren offenen Brief an das Bundesverkehrsministerium zu unterzeichnen.. Der Abendmarkt findet auf dem Rinklinger Dorfplatz (gegenüber der Kirche) in der Zeit zwischen 16:00 und 20:00 Uhr statt.

22

Oktober

Informationsstand Fußgängerzone Bretten

Sie finden uns zwischen 08:00 und 12:00 Uhr in der Brettener Fußgängerzone (in der Nähe des Weltkugelbrunnens).

22

Oktober

22. Mostfest des OGV Rinklingen

Wir sind mit einem kleinen Informationspavillon auf dem Most-Fest unseres Bündnispartners OGV Rinklingen vertreten. Das Mostfest findet von 12:00 – 19:00 Uhr an der Grillhütte Rinklingen statt.

29

Oktober

Informationsstand Fußgängerzone Bretten

Sie finden uns zwischen 08:00 und 12:00 Uhr in der Brettener Fußgängerzone (in der Nähe des Weltkugelbrunnens).

04

November

Abendmarkt Rinklingen

Wir sind mit einem kleinen Informationspavillon auf dem Rinklinger Abendmarkt vertreten. Es besteht die Möglichkeit unseren offenen Brief an das Bundesverkehrsministerium zu unterzeichnen.. Der Abendmarkt findet auf dem Rinklinger Dorfplatz (gegenüber der Kirche) in der Zeit zwischen 16:00 und 20:00 Uhr statt.

Loading...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner